Skip to content
23. Juli 2015 / denkendermensch

„Kein Gedanke ist so absurd, als dass es sich nicht lohnen würde, ihn zu Ende zu denken.“

Zitat von F.J.D.

Hierauf basiert die Grundhaltung, dass man jeglichen Theorien eine gewisse Plausibilität gibt. Das ist die Gegenposition zu denen, die alles glauben, oder denen, die gewisse Theorien kategorisch ablehnen, ohne sich damit nur ein wenig befasst zu haben.

Hierzu kommt die Begrenzung der Fantasie, welche man den Kindern schon früh einimpft. Frei denkt eben genau nur derjenige, der die Gedanken frei walten lassen kann und nicht schon im Vorneherein zensiert. Es soll eben jeder Gedanke zu Enden gedacht werden. Denn so kommt man oftmals zu der Lösung, an die niemand gedacht hat, weil jeder zuvor abgebrochen hat weiterzudenken. Also einfach frei denken nach dem Motto die Gedanken sie sind frei. In dem Sinn können nur die Menschen frei denken, die jegliche Gedanken zulassen. Was aber noch nicht bedeutet, dass es freie Gedanken gibt.

Hier hat die innere Stimme eine grosse Relevanz, da sie ohne Wörter ganze Theorien durcharbeiten kann. Problematisch wird es hier bei der Verschriftlichung. Hier kommt es einem schon vor als ob NewSpeak bereits in der Anwendung ist. Denn jegliche Bezeichnungen, die man verwenden möchte, sind vorbelastet. Wenn man sich also wirklich ausdrücken will, braucht man neue Wörter. Diese müssen dann noch so erklärt werden, dass sie andere verstehen können. Um saubere und widerspruchsfreie Theorien aufzubauen, muss man also seine eigene Sprache vereindeutigen. Nur wie stellt man am Besten neue Wörter her? Etwa durch wildes Wirrwarr von Buchsstaben? Das ist nicht praktikabel, und doch braucht es etwas das nicht schon vorbelastet ist. Wenn es wirklich um neue Wörter geht, müssen zwangsweise die Kernbegriffe neu sein, jegliche weitere Wörter wären zwar nicht überflüssig, aber einen erheblichen Mehraufwand.

Nur schon der Gedanke hier einfach mal neue Wörter zu erfinden scheint ein wenig absurd, aber das macht das unbeschränkte Denken aus.

Zurück zu den freien Gedanken. Wenn man einfach einmal einen Geistesblitz hat und eine neue klare Idee bekommt, dann käme dies am ähnlichsten zu den freien Gedanken. Diese Gedanken kommen zwar aus dem nichts, aber sind diese frei? Sind sie vielleicht nicht Auswüchse aus den bereits gemachten Gedanken? Basieren diese dann eben nicht auch auf das Umfeld? Wenn man die Einpflanzung von Gedanken einfach einmal ausschliesst, dann kommen solche Gedanken doch relativ frei zu den Menschen. Aber ob es irgendwelche Einflüsse gibt, sei es aus dem Unterbewusstsein, Gesellschaft, Bildung etc. ist unbekannt.

Niemand ist gefährlicher als derjenige der sich eigene Gedanken macht, denn derjenige ist nicht kontrollierbar. Unter diesem Gesichtspunkt könnten Gedanken durchaus frei sein, aber die Frage soll mal beiseite gestellt bleiben.

Niemand ist gefährlicher als derjenige, der sich eigene Gedanken macht, denn derjenige ist nicht kontrollierbar. Wer nicht kontrolliert werden kann, der könnte unliebsame Fragen stellen und so selber das System in Frage stellen. Wer das System in Frage stellt könnte tatsächlich etwas ändern. Wenn sich etwas ändern würde, dann könnte es vielleicht besser werden.

Grosse Revolutionen wurden begonnen, nachdem die Leute in einer negativen Situation gemerkt haben, dass man es doch auch anderes machen kann, also sie sind zu eigenen Gedanken gekommen. Eine aufgeklärte Demokratie funktioniert nur, wenn die Leute selber aufgeklärt sind. Sich selber aufklären können sie nur, wenn sie auch selber denken können. Sich also von gedanklichen Tabus, Schranken, Zensur und Dogmen befreien.

F.J.D.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: